• Wiesenweg 5-9 ,10365 Berlin
  • info@datenklang.de
  • 0176/23552674
  • sa
    Die Sounddesign Schule aus Berlin
    1 Jahr Weiterbildung Vollzeit
    Von Agenturen gefördert!
  • sa
    Poeple Slider
    100% TÜV geprüft
    unverbindliche Erstgespräche
    PC + MAC Anwendungen
  • tiga
    Datenklang®.de
    Berlin Ostkreuz
    5 Tage Woche 9-16Uhr
    Unsere Haus bietet mit mehr als 50 Studios und Proberäumen
    eine gute Grundlage für Musiker und Künstler. Die Schule
    liegt also inmitten von Kreativität und Entwicklung.

    Wenn weitere Fragen offen sind?
    Poeple Slider
  • sa
    Willkommen bei DATENKLANG®
    Theorie und Praxis
    1880 Stunden geballtes Wissen
  • tiga
    Audio Anwendungen
    Recording/Editing
    Mixing/Master
    Von Theorie bis hin zur Praxis,
    vom Mikrofon bis zur Stereospur im FinalMix.
    Wir haben die Erfahrung, ihr die Motivation.

    Förderbar und TÜV geprüft!
    Poeple Slider

Schule für Musik und audiovisuelle Technik.

Willkommen bei DATENKLANG®, der Schule für Musik und audiovisuelle Technik! Datenklang® hat den Weiterbildungsweg Sounddesign entwickelt und als erste Einrichtung bis heute unterrichtet. Unterrichtsthemen im Sounddesign sind z.B. Audiotechnik, Akustik, Ästhetik, alle gängigen Software- und Hardwarebereiche, Hörspiel, Filmvertonung, Tonstudioarbeit, Circuit bending, etc. ...und das alles in nur einem Jahr Weiterbildung in individuellen Kleinstgruppen.

verständlich

Einfach zu verstehen

Seit 2001 geben unsere Dozenten deutschsprachige Theorie- und Praxisseminare in 90-Minuten-Blöcken,
vier davon am Tag, ein Jahr lang
= 1880 Stunden geballtes Wissen.
Maximal 5-7 Schüler_innen pro Klasse.

weitere Infos
Datenklang® Zertifikat

TÜV-zertifiziert

Datenklang® ist zertifizierter Weiterbildungsträger und anerkannte Ergnzungsschule für Sounddesign, Musik und audiovisuelle Technik.

weitere Infos
Sounddesign Kosten

Die Kosten

Für Selbstzahler haben wir tilgbare Zahlungspakete geschnürt, die Weiterbildungskosten können auch z.B durch die Arbeitsagenturen oder Berufsförderungsdienste übernommen werden.

weitere Infos

Datenklang® Sounddesign

Schule für Musik und audiovisuelle Technik.
Die Weiterbildung in Berlin.

  • Hauseigener Klavierflügel
  • PC Raum
  • MAC Raum
  • Datenklang® MAC Raum

Seit der Gründung 2001 haben wir uns kontinuierlich weiter entwickelt. Auch der Begriff "Sounddesign" ist endlich in der Alltagsprache angelangt. Ob Film oder Computerspiel, Werbung oder Musik, Livetechnik oder Clubtechnik überall sind Sounddesigner/innen am Werk.

Unsere Dozenten geben deutschsprachige Seminare in 90-Minuten-Blöcken, vier davon am Tag, ein Jahr lang: 1880 Stunden geballtes Wissen. Praxisnah wird im PC/MAC-Kabinett, Tonstudio, Werk- und Theorieraum, aber auch auf Exkursionen in Clubs, Masteringstudios, Radiostationen oder quer durch die Stadt unterrichtet.

Dabei steht die Lehre im Vordergrund:Bewußt halten wir das Studioequipment für die tägliche Arbeit im realistischen Rahmen, in dem der Student während der Weiterbildung, aber auch sofort nach dem Abschluss an seinem heimischen Arbeitsplatz selbstständig weiterarbeiten kann, und schaffen Routine und intuitives Verstehen von Grundlagen in Hard- und Software, die später auf jedes beliebige Gerät oder Programm angewendet werden können.

Unser Curriculum und unsere Lehrform in Kleinstgruppen sind einzigartig und seit 2004 erprobt, werden aber ständig weiterentwickelt und angepasst, auch durch Feedback von Schüler_innen und Dozenten.

Datenklang®.de

Datenklang® wurde 2001 in Berlin gegründet und bildet seit 2004 in Vollzeit aus. Seitdem haben wir über 200 Schüler_innen in unserem Medienhaus unterrichtet.
24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche wird in unserer Einrichtung geprobt -komponiert -gemastert Spezialeffekte oder Soundtracks programmiert Musik und Sound für Spiele erschaffen -im Tonstudio gearbeitet -Instrumente aller Art gespielt ..das gibt es alles bei Datenklang® und "musik erlaubt".
Wir freuen uns darauf, weitere Künstler hier in ihre Zukunft begleiten zu dürfen.
Lass dich gern beratenwir sind wochentags von 9:00-14:30 Uhr erreichbar.

Unterrichtsverteilung
  • 20%
    Therorie
  • 55%
    PC/MAC Praxis
  • 10%
    Workshops und Exkursionen
  • 10%
    Studioarbeit
  • 05%
    Prüfungen
Weiterbildungsinfos
Sounddesign bei Datenklang®
  • TÜV geprüft und zertifiziert
  • Selbstzahlung oder ARGE JOBcenter Förderung
  • Dauer: 12 Monate
  • Ort: Berlin-Lichtenberg(nahe Ostkreuz)
  • Start: alle vier Monate
  • Hauseigenes PC/MAC-Kabinett

Anforderungen an Euch:

  • mindestens 18 Jahre alt
  • technisches Verständnis
  • Computerkenntnisse
  • musikalische Grundkenntnisse
  • Interesse an Audio und Musik-bearbeitung
  • Schulabschluss
angewendete Software:

    Wir folgen mit aktueller Software dem "Industriestandard" beim heutigen Musik- und Soundkomponieren sowie der Filmbearbeitung.

  • Pro Tools
  • Logic Pro
  • Cubase
  • Ableton Live + Max for Live
  • Native Instruments Reaktor/Kontakt
  • Adobe Premiere/After Effects
  • Capella
  • FL Studio
  • verschiedene VSTs
  • weitere ...
Klasseninformationen

Wir haben meist 3 Klassen gleichzeitig im Haus viel Raum, Gleichgesinnte anzutreffen und Kooperationsprojekte zu entwickeln.

  • nur 5-7 Schüler_innen pro Klasse
  • Weiterbildungsdauer: 1 Jahr
  • Unterrichtszeit: Mo-Fr 9-16 Uhr
  • freie Nutzung der Unterrichtsräume und des Equpiments im Anschluß an den Unterricht
  • Exkursionen:

      Von Mastering bis DIY Workshops, wir besuchen mit unseren Schüler_innen verschiedenste Orte.

    • Instrumentenmuseum
    • Schneiders Büro
    • Masterlab Masteringstudios
    • Foley Sounddesigner
    Veranstaltungen:

      Möglichkeiten im Medienhaus

    • neue Sounddesign Workshops
    • Veranstaltungen von Absolventen
    • Kooperationen im Haus
Unterrichtsumfang
Musikgeschichte, Musiktheorie, Musikästhetik, Akustik, Instrumentenkunde, Rhythmik, Urheberrecht, Gehör- und Stimmbildung werden Schüler_innen und fachorientiert vermittelt und projektbezogen eingesetzt. Sounddesign-schüler bekommen während ihrer Weiterbildungszeit Einblick in alle Software-Bereiche.
Studiotechnik, Live-Technik und Field Recording werden detailliert unterrichtet und in der Praxis erprobt - vom Aufnehmen von Bands im Tonstudio bis zum Erstellen eigener Hörspiele. In Projekten und Workshops werden Hörspiele und Animationen erstellt, Instrumente und Klangerzeuger gebaut, Studio- und Schallkabinen behandelt, musikalisch improvisiert. In Exkursionen werden Ton- und Masteringstudios besucht und das Field Recording erlernt.
Soundbearbeitung, Sampling, Soundkreation, Komposition, Notensatz, Video- und Webseitenvertonung werden an den wichtigsten Programmen erlernt und in eigenen Projekten umgesetzt.
  • Datenklang® Sounddesign Tip

    Sounds umkehren! Pads, Bässe, Sprache, FX, Kicks, Gitarren, etc. Es kann ein ganz neuer Charakter entstehen, wenn wir Sounds rückwärts abspielen.

    TIP 24

  • Datenklang® Sounddesign Tip

    Bitcrushing für Computerspiel-Nostalgie, legen wir den Effekt minimal über eine Gitarre oder einen Bass, können wir harmonische Frequenz-Höhen dazu addieren, was ein EQ nämlich nicht schafft.

    TIP 36

  • Datenklang® Sounddesign Tip

    Wenn bei einem Sound der gewisse Punch fehlt, kann eine Snare oder Kick daruntergelegt ("gelayert") werden. Ein typisches Snare/Kick-Sample, bis wir die ersten Transienten als Punch für unseren Sound benutzen können.

    TIP 03

Förderung

Durch den erfolgreichen Abschluss des Datenklang® Seminars "Sounddesign" wird der Grundstein für eine neue Karriere gelegt. Kostenübernahme kann bei dieser Art umfangreicher Weiterbildung, einen wichtigen Faktor spielen. Wir sind für weiter Fragen gern auch telefonisch erreichbar: 0176/2355-2674


jobcenter

Zielbezeichnung: 94183-100 - Sounddesigner/in

Maßnahme Nr.: 962 6059 2013
Dienstst. 96205
DKZ: 94183-100
Maßnahmeträger: Datenklang® - Schule für Musik und audiovisuelle Technik
Trägernummer: 962/15810
Art: Vollzeitmaßnahme
Ort: Berlin
Datenklang® Telefon:
0176/2355-2674

Sounddesign:

Diese Informationen wurden intensiv zusammengetragen für die Ämter und Behörden.(aktualisiert 2015)
Beruf Sounddesigner/Audio-designer

Sounddesigner, Sound-Designer, Sound Designer, Audio-Designer sind gleichbedeutende Berufs­bezeichnungen für einen eigenständigen Beruf in Filmwirtschaft, Computerspiel-Industrie und Hörspiel-/Hörbuchmarkt. Sie sind nicht zu verwechseln mit Audio-engineer oder Audiofachkraft.

Arbeitsbereiche und Berufschancen

Sounddesign beschreibt den Vorgang der Klanggestaltung. Die Arbeitsgebiete reichen hier vom Film und Fernsehen, Rundfunk und Tonstudio über Klanginstallationen und Kompositionen in öffentlichen Gebäuden bis hin zum akustischen Raumgestalter, zum lötenden und schraubenden Soundtüftler in Keyboardschmieden, zum Sampler und Presets programmierenden Spezialisten bei Softwarefirmen und Spieleherstellern oder auch zum akustischen Industriedesigner des Nutzungsgeräschs von Gebrauchs- und Luxusgegenständen, wie Autos, Haushaltsgeräten, Genussmitteln usw. Unser Leben ist heute mehr denn je von Klängen im privaten (Handyklingeltöne) und öffentlichen (Radiolayouts, Webseitenvertonung) Raum geprägt. So ist es nicht verwunderlich, dass der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften für diesen Bereich nicht abnimmt.

Ausbildungsanforderungen

Sounddesigner begreifen sich vorrangig als Schnittstelle zwischen Künstlern (Musikern, Film­schaffenden usw.) und Technikern (IT-Spezialisten, Ingenieuren, Architekten, Akustikern). Sie unterstützt einerseits die Kreativen in der Umsetzung ihrer Ideen auf auditiver Ebene, anderer­seits sind sie in der Lage, mit dem entsprechenden Equipment selber neue Klänge zu gestalten. Die Grundausbildung muß also jeden Teilbereich zumindest theoretisch und in zwei Schwer­punktfeldern praktisch behandeln und in realen Produktionsumgebungen Wissen und Erfahrungen vermitteln.

Entwicklung des Berufs und Einsatzmöglichkeiten

Historisch. Vom Sounddesigner sprach man zunächst bei Leuten, die durch diverse Klang­syntheseverfahren Töne und Klänge herstellten (definierten), die dann in fast legendär gewordenen Synthesizern eingesetzt wurden. Jeder Klang eines elektronischen Klangerzeugers wird durch die Architektur der elektronischen Bausteine definiert. Diese Architektur geht immer auf einen Sounddesigner zurück, auch heute noch. Industrie. Aber bei teuren Herstellern ist auch der Klang einer schließenden Autotür bzw. der Klang eines Motors nicht nur Ergebnis der technischen Erfordernisse, sondern eben auch das der Arbeit eines Sounddesigners. Und nicht nur in der Autoindustrie, sondern in fast allen Industrien sind Akustiker und Sounddesigner damit beschäftigt, dem Produkt auch den entsprechenden unverwechselbaren Klang zu geben: vom definierten ›Krachen‹ eines Kekses über das Ploppen beim Öffnen eines Breichen­gläschens bis hin zu Senderkennungen (Jingles) und Handy-Klingeltönen (größter Arbeitgeber auf diesem Sektor ist bekanntlich Jamba). Musik. Manche modernen Musikinstrumente sind dem unermüdlichen Suchen eines Klang­tüftlers zu verdanken (Saxophon, Theremin, Trautonium, Synthesizer, Verrophon, sämtliche Soundeffektgeräte). Film. Im Film- und Videobereich werden Sounddesigner immer selbstverständlicher zusätzlich zum Komponisten eingesetzt. Das liegt unter anderem an den immer ausgefeilteren Wieder­gabetechniken wie THX in den Kinos DolbyDigital auf DVD und seit dem digitalterrestrischen Fernsehen auch in den öffentlichen Sendeanstalten. Tatsächlich werden inzwischen Archiv­aufnahmen bevor sie verwendet werden von Sounddesignern klanglich aufpoliert oder ihnen sogar ein komplett neuer Ton unterlegt. Und was wären Hörspiele und Hörbücher ohne die Arbeit von Sounddesignern? In Spielfilmen ist der Sounddesigner inzwischen nicht mehr nur Geräuschemacher. Die Regisseure begreifen die Tonspur als eigene Erzählebene und das Audiodesign als zusätzliches dramatisches Element. Software. Seit je her wichtige Arbeitgeber für Sounddesigner sind natürlich die Software­Hersteller. Von Spielen bis Unterrichtssoftware werden hier interaktive Welten geschaffen, die keine natürlichen Klänge haben. Hier schaffen Komponisten und Sounddesigner die nötige klangliche Umgebung. Gleiches gilt für Theater und Museen, die ihre Kunstwerke auch akustisch präsentieren wollen. Tonstudios. Immer mehr Tonstudios arbeiten mit Sounddesignern zusammen, um ihren eigenen unverwechselbaren Klang zu entwickeln und sich dadurch von der Konkurrenz abzuheben. Außerdem erweitern die Studios dadurch ihre Angebotspalette.

Download Bereich

Wir haben eine Liste zusammengestellt für Ämter, Agenturen und Interessenten.


PDF Datenklang® Inhaltsbeschreibung

PDF Maßnahmebogen
(2015/02)
ZIP Datei speichern
Beide PDF Dateien zusammengepackt
(2015/02)

Unser Team

Alle unsere ca. 20 Dozent_innen / Workshopleiter_innen sind in erster Linie selbst Sounddesigner_innen oder Musiker_innen und fortwährend kreativ tätig.

Einige unserer Dozent_innen haben wir hier aufgeführt.

Popschutz Studios
Dozent: R. Weise Didaktischer Leiter

Fachgebiete:

Studio & Tontechnik
Tontechnik / Aufnahmeleiter

Akustik und Ästhetik
Dozent: C. Hein Musik und Akustik

Fachgebiete:

Akustik, Urheberrecht
Ästhetik/Mediengeschichte

martina-nussbaum.com
Dozentin: M. Nussbaum Filmvertonung

Fachgebiete:

Filmschnitt & Filmvertonung
Animation, Vertonung

andreas deyle
Dozent: A. Deyle Drumprogramming

Fachgebiete:

Remix und Drumprogramming

Kooperationspartner

Datenklang® - Thomann Datenklang® - Edutech Datenklang® - Masterlabs Datenklang® - Entflechtwerk Datenklang® - 25p Cine Datenklang® - Lichtblick

Aktuelle Informationen

Hier gibt's unseren aktuellen Newsletter.

Hier kannst du unsere aktuellen News auch im Abo erhalten. Wenn deine Mailadresse bei uns als Schüler_in registriert ist, erhälst Login-Zugang zum Stundenplan oder auch Jobangebote.

Kontakt

Kontakt

Innerhalb unserer Bürozeiten sind wir über die angegebene Telefonnummer erreichbar.

Alternativ kann eine direkte Nachricht an unser Team gesendet werden, per E-Mail oder auch das nebenstehende Direktmail-Formular. Bitte Telefonnummer angeben! Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Wiesenweg 5-9 - 10365,Berlin
Bürozeiten Mo-Fr 9:0014:30
0176/23552674
info@datenklang.de
KursNet
WDB Weiterbildungen
Facebook
Direkt an Datenklang®